Zum Inhalt springen
Home » Adobe Reader und Adobe Pro auf einem Terminal Server

Adobe Reader und Adobe Pro auf einem Terminal Server



Bei einem unsere CITRIX CLOUD Kunden ist die Anforderung gewesen, Adobe Acrobat Pro zu installieren. Das Kunden-System läuft auf einem Windows 2019 Server. Soweit so gut. Nur soll dieses Programm für 4 User zur Verfügung stehen. Alle anderen sollen weiter mit der kostenlosen Version Adobe Reader arbeiten.

Also einfach ein paar Adobe Pro Teams Lizenzen kaufen und installieren?

Dachten wir auch…..leider NEIN. Also von vorne. Wir haben bei Adobe einen Teams Account, in welchen wir Adobe Lizenzen erwerben und unseren Kunden dann entsprechend zustellen können. Nachdem wir die Pro Lizenz erworben hatte, haben wir den Terminal Server in den Install Mode gebracht und Adobe Pro 64 Bit installiert. Die Installations Routine erkennt dann, dass der Reader installiert ist und entfernt diesen. Das wollten wir ja nicht!

Leider haben wir keinen Weg gefunden, diesen Prozess zu umgehen. Nach einigen Versuchen und Google Recherche, haben wir es dann zum laufen gebracht.

Wichtig ist, Adobe Reader Enterprise als erstes zu installieren. Dann erst die 32 Bit Version von Adobe Pro. Nun kann sich der User entsprechend Adobe Pro starten und mit seinem Account anmelden. Im Anschluss muss Adobe Pro noch als Standard App aktiviert werden. Alle anderen User hätten nun die Möglichkeit die Pro Version zu nutzen, müssen das aber nicht. Der Adobe Reader bleibt die Standard PDF App.

Link zum kostenlosen Adobe Reader Enterprise  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert