Bei einem Kunden von uns haben wir eine Synology NAS DS1520+ mit DSM 7.0.1 als Backup Lösung und Virtualisierungs Option installiert. Nachdem wir uns von der offiziellen Microsoft Website das aktuellste Windows 11 ISO Image heruntergeladen hatten, kopierten wir dies in den Virtual Machine Manager von DSM. Im Anschluss haben wir eine VM mit 4 CPUs und 4 GB RAM, 100GB HDD erstellt. Das Win 11 ISO Image und die Support Tools haben wir direkt eingebunden. Nachdem wir die VM angestartet hatten, sind wir in folgenden Fehler gelaufen (Bild oben).

Synology VMM und Windows 11 mit TPM –  Probleme?

Bei einem TPM (Trusted Platform Module) handelt es sich um einen Hardwarechip, wie man ih als “Secure Enclave” z.B. bereits aus der Apple-Welt kennt.

Mittlerweile können die entsprechenden Hypervisor jedoch problemlos auf diese TPM-Chips emulieren, sodass es zu keinen Problemen beim Ausführen der WIndows 11 VM kommen sollte.

Lösung:

Wir starten in die Installation und bei dem ersten „blauen“ Installations Screen drücken wir “Shift+F10” und es öffnet sich die Kommandozeile (cmd).  

Jetzt geben wir den Befehl regedit ein.

Es öffnet sich nun das Regedit Fenster. Hier müssen wir nun ein paar Keys setzen:

Klicke auf “HKEY_LOCAL_MACHINE”, dann “SYSTEM” und dann mit einem Rechtsklick auf “Setup”. Jetzt wählst du im öffnenden Menü “Neu” und “Schlüssel” aus. Nenne den neuen Schlüssel “LabConfig

Der Pfad schaut dann so aus: \HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\Setup\LabConfig\

Im Anschluss klickst du auf den neu erstellen Schlüssel LabConfig mit einem Rechtsklick und klickst dann auf “Neu” und “DWORD-Wert (32-Bit)”.


Folgende DWORD-Werte (32Bit) werden mit dem Wert 1 erstellt:

BypassTPMCheck 
BypassCPUCheck
BypassSecureBootCheck

Danach wird der Registrierungseditor geschlossen und die Kommandozeile mit dem Befehl “exit” ebenfalls. 

Jetzt kannst du das Setup wie gewohnt durchführen. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.